Laura Owens - Preisträgerin 1999

Mit Laura Owens wurde eine junge Malerin ausgezeichnet, die auf sensible und erfrischende Weise die kalifornische Tradition von Licht- und Raumbehandlung weiterführt. Ihre zumeist grossformatigen Bilder sind Gratwanderungen zwischen Figuration und Abstraktion, zwischen Linie und Volumen und verkörpern eine sehr persönliche Auffassung von Malerei. Delikate Farben und Formen, denen die Wandelbarkeit inhärent ist, öffnen atmende Bildräume, die verletzlich und zugleich bestimmt wirken.

In Ergänzung zum Geldpreis erwirbt die Baloise Werke der Preisträgerinnen und Preisträger und schenkt sie zwei bedeutenden europäischen Museen. Die Arbeit von Laura Owens ging als Schenkung der Baloise in die Sammlung des S.M.A.K. in Gent, Belgien.

Laura Owens, 1970 geboren, lebt und arbeitet in Los Angeles